Art of Music Studio

Syrinx Call – Wind in the Woods Produktion

Ein interessantes Projekt hat im Februar 2015 begonnen und ist soeben zu Ende gegangen. Nachdem Volker Kuinke (der auf diversen ELOY-Alben als Flötist zu hören ist) auf den letzten beiden Alben von Isgaard mitgewirkt hat, entstand irgenwann die Idee, ein Album rund um sein Instrument – die Blockflöte – zu kreieren. Blockflöte, ernsthaft? Das sind doch die Tröten, mit denen junge Schüler auf Schulkonzerten viele schiefe und schrille Töne produzieren! Ja, genau, das sind diese Instrumente. Wer allerdings mal eine teure, mit Liebe und Fachwissen hergestellte Blockflöte, gespielt von einem Meister des Faches, gehört hat, wird sich nur noch dunkel an die oben beschriebenen akustischen Qualen erinnern. Erst recht, wenn der Wunsch besteht, das Instrument in einem ungewohnten Kontext erscheinen zu lassen. Art-Rock war ein Schlagwort (was bei mir natürlich auf offene Ohren traf). Weltmusik, Mittelalter, Klassik….ok, ich hatte verstanden. Eigentlich ging es um das, was ich am liebsten tue: Ohne Genre-Bindung interessante Musik um eine zentrale Figur (Blockflöte in allen Größen) herum zu kreieren. Herausgekommen sind 12 Stücke (und ein hidden Track) mit vielen Gastmusikern (u.a. Isgaard), die ein Feuerwerk an Melodien und Klangspektren abfeuern; unter anderem auch ein Song, der eine Hommage an eine der wichtigsten Bands der Musikgeschichte ist (sowohl textliche als auch klangliche Zitate verraten Genaueres).
Während der Produktion wurde ich mit einigen neuen Herausforderungen konfrontiert. Angefangen bei der doch deutlich von körperlicher Bewegung geprägten Spielweise von Volker, was bei einer Stereo-Mikrofonierung (plus 1 Mono-Mikrofon) zu hörbaren Bewegungen im Raum führt, bis hin zur extremen Dynamik der Instrumente (vor allem Sopranino), die nicht einfach nur durch Kompression zu bändigen war.
Nach der Abmischung waren wir mit den Ergebnissen so zufrieden, dass das Mastering ein nicht ganz leichter Prozess war. Die Aufgabenstellung lautete: Grundsound und Dynamik bewahren und trotzdem das Klangbild etwas verdichten und verbreitern. Inzwischen ist die Mission erfüllt und im Spätherbst kommt das Album auf den Markt.

Von Sopranino bis Bassflöte

Volker Kuinkes Flöten

Aktualisiert am 14. August 2015

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

© 2018 · art of music studio · 37q, 0,199s

Copyright ©2004-2009 artofmusicstudio, Jens Lück