Art of Music Studio

Lindell macht Spaß!

Aus meiner Sicht total unterschätzt, vor allem, wenn es um Drum-Recording geht!

Mic-Preamp im 500er Format mit passivem EQ

Kleiner Liebling

In letzter Zeit dazugekommen und sofort ins audiophile Herz geschlossen! Ich muss zugeben, dass ich den Soundskulptor MP 573 noch mehr mag als das Original von Neve. Der Vergleichtest war überraschend.

Trailer zu GAZA MON AMOUR

Der Trailer zum Film GAZA MON AMOUR ist online. Die Fimmusik stammt von Andre Matthias und der Soundtrack wurde im Art of Music Studio von Jens Lueck gemischt.
https://www.alamodefilm.de/kino/detail/gaza-mon-amour.html

Official Trailer SINGLE CELLED ORGANISM – new album

Hier geht’s zum offiziellen Trailer des neuen Single Celled Organism – Albums PERCIPIO ERGO SUM
https://youtu.be/90IeYIb7gP4

Maika Rose – Your Smile

Ich freue mich, dass Maika Rose, die Ende 2020 eine EP bei mir aufgenommen hat (die Arrangements haben wir gemeinsam erarbeitet), ihren ersten Videoclip präsentiert: https://youtu.be/Lbn_An529RQ

Syrinx Call – Mirrorneuron

Neben Isgaard und meinem Soloprojekt SINGLE CELLED ORGANISM ist Syrinx Call meine dritte Spielwiese. Vor Kurzem ist unser drittes Album MIRRORNEURON erschienen. Art-Rock mit vielfältigen Einflüssen und einer Story über Künstliche Intelligenz und Empathie. Ich freue mich, dass einige „Helden meiner Jugend“, sprich Eloy-Musiker (Hannes Arkona, Klaus-Peter Matziol und nicht zuletzt Frank Bornemann) als Gastmusiker mitgewirkt haben. Mehr unter www.syrinxcall.com.

Neues Sylvan Album From One To Zero

Kürzliche bin ich auf einer bekannten deutschen ProgRock-Webseite über die Albumankündigung des neuen Sylvan-Werkes FROM ONE TO ZERO gestolpert. Dort stand in etwa: …das Album wurde in den ….-Studios in …. von …. und …. produziert. Tatsächlich wurden fast alle Aufnahmen (bis auf Flügel und verzerrte Gitarren) bei mir im Art of Music Studio durchgeführt, eingeschlossen mein Guiding (sprich Co-Producing). Ich bedauere immer wieder diese sich durch die komplette Branche ziehende „Ellenbogenmentalität“! Aber wenn’s glücklich macht….

Neuzugänge im Rack

Als audiophiler Musiker, Audioengineer und Produzent bin ich immer auf der Suche nach Equipment, das Charakter hat, sprich: den Sound auf eine gewisse Weise färbt. Dabei lasse ich mich weder von irgendwelchen Mythen, noch vom Preis leiten, sondern ausschließlich von meinem Höreindruck. Kürzlich haben der Fredenstein VAS Mic-Preamp

und der Klark Teknik KT-76 Compressor den Weg in mein Studio gefunden.

Ich kann nur sagen, ich bin begeistert! Beide Geräte sind eine Bereicherung und was ihre jeweilige Funktion angeht, sind sie eine hervorragende Ergänzung zum Avalon 737 VT (Preamp/Comp/EQ)

dem Amek 9098 (Preamp/EQ) und dem Drawmer 1960 Compressor.

Was mich allerdings wirklich überrascht hat: Sie liegen durchaus in Reichweite der deutlich teureren Kollegen, solange es nicht ans „ultrafragile“ Tonmaterial geht.

Drum-Recording für Ricochet

Lange ist es her, dass ich ein so großes Drum-Set im Studio hatte. Da mussten (fast) alle Mikros ausgepackt werden.

Soloprojekt von Jens Lueck: Single Celled Organism

© 2021 · art of music studio · 45q, 0,269s

Copyright ©2004-2009 artofmusicstudio, Jens Lück